Back to top

Nachgefragt: Frankfurt und der NS

Schule, Familie, Spiel, Jugend und Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg: Ausgehend vom Leben junger Frankfurter*innen gibt die Ausstellung Einblick in Mentalitäten, Handlungsspielräume und Gesellschaftsstrukturen in der NS-Zeit. Die Vielfalt der Perspektiven und Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen wird anhand von Zeitzeug*innen-Interviews, Biographien und Objekten erzählt. Gespräche mit heutigen Frankfurter*innen thematisieren die Fortwirkungen der NS-Zeit und ermutigen die Besucher*innen zur Auseinandersetzung mit den eigenen Standpunkten.

Die Ausstellung ist für Menschen ab zehn Jahren geeignet. Für ältere Besucher*innen wird eine Tour mit dem Multimedia-Guide in der Ausstellung des Historischen Museums angeboten. Ein Leitfaden soll erwachsene Begleitpersonen beim Ausstellungsbesuch und der Auseinandersetzung mit dem Thema unterstützen und zu intergenerativen Gesprächen anregen.
Führungen können ab der 4. Klasse gebucht werden.

Zur Zeit gilt:

Der Besuch des Museums ist mit der 2G-Plus-Regelung möglich. Hierfür benötigen Besucher*innen einen Negativnachweis ("2G": geimpft/genesen) in Verbindung mit einem amtlichen Ausweisdokument, sowie einen tagesaktuellen negativen Bürgertest. Geboosterte Personen sind ab dem 1. Tag der Auffrischungsimpfung von der Testpflicht befreit. Dies gilt sowohl für den Aufenthalt als auch für die Teilnahme an Führungen und Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Museums.

Schülerinnen und Schüler dürfen an Vermittlungsangeboten mit einem "3G"-Nachweis (geimpft/genesen/getestet) teilnehmen (Testheft genügt). Bitte denken Sie daran, dieses auch am Wochenende mitzubringen.

Führungen und Stadtgänge können für Gruppen gebucht werden. Ein Besuch der Ausstellung für Gruppen ohne Führung ist möglich nach Anmeldung. Schülerinnen und Schüler (U18) dürfen an Vermittlungsangeboten mit einem "3G"-Nachweis (geimpft/genesen/getestet) teilnehmen und benötigen als Nachweis das Schultestheft. Weiterhin gilt Maskenpflicht im gesamten Haus.
Rufen Sie unseren Besucherservice an unter 069 212-35154, dort werden Sie gerne beraten und über die geltenden Maßnahmen für Gruppen informiert. Buchungen auch per email.

Öffnungszeiten:
Montag geschlossen
Dienstag, Donnerstag, Freitag: 10 - 18 Uhr
Mittwochs 10 - 21 Uhr
Samstag und Sonntag: 11 - 19 Uhr

Eintritt:
alle bis 18 Jahre frei/ Erwachsene 8,-€, ermässigt 4,-€
Erwachsene mit Frankfurt-Pass: 1,-€
E-Card-Inhaber erhalten beim Besuch des Jungen Museums Frankfurt freien Eintritt.
Eine Anmeldung für Gruppen auch ohne Führung ist unbedingt erforderlich!

Anmeldung und Information:
Mo - Fr: 10 - 16 Uhr, Tel: 069/212-35154
Sa - So: Infos und Absagen nur unter: 069/212-35599
besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

In den drei Ausstellungen zum Thema „Frankfurt und der NS“ ist das Fotografieren und Filmen für private Zwecke nicht erlaubt. Im Rahmen redaktioneller Berichterstattung und zu kommerziellen Zwecken ist das Fotografieren und Filmen nur nach vorheriger Absprache und schriftlicher Genehmigung durch die Museumsleitung bzw. Pressestelle gestattet. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Hier geht es zum virtuellen Rundgang oder zum Filmclip auf YouTube.

screenshot filmclip nachgefragt


Führungen für Einzelbesucher*innen Erwachsene mit Kindern ab 10 Jahre
Sonntag, 30. Januar 2022, 14 Uhr
Sonntag, 27. Februar 2022, 14 Uhr
Sonntag, 27. März 2022, 14 Uhr
Sonntag, 24. April 2022, 14 Uhr
Sonntag, 29. Mai 2022, 14 Uhr
Sonntag, 26. Juni 2022, 14 Uhr
Sonntag, 31. Juli 2022, 14 Uhr
Sonntag, 28. August 2022, 14 Uhr

Führungsgebühr 3 € zzgl Eintritt (Erwachsene 8/4 €, bis 18. Geburtstag Eintritt frei)
Tel.:  069 212 35154; Anmeldung auch per email.


Flyer Nachgefragt

Download Flyer

Download Plakat

Download Leitfaden für Erwachsene

zum Pressebereich/ Pressefotos

Ausstellung "Eine Stadt macht mit – Frankfurt und der NS" im Historischen Museum
Rallye für Menschen 14+
MMG - Multimediaguide 14+