Back to top

Historische Spielräume

Handeln im Kolonialwarenladen
(voraussichtlich ab 20. Oktober für max. 8 Kinder wieder buchbar)

Die Gruppe lernt den über 150 Jahre alten Kaufladen kennen. In entsprechender Verkleidung wird im Rollenspiel nachempfunden, wie man zu Ur-Urgroßmutters Zeiten eingekauft und verkauft hat. Dabei erfahren die Schüler*innen einiges über damalige soziale Strukturen, Einkommensverhältnisse sowie die unterschiedlichen Waren.

Alltag in der Urgroßeltern-Küche

In der Küche dreht sich alles um den Alltag um 1900. Die Gerätschaften werden erkundet und mit heutigen Küchenutensilien verglichen. Es wird gemeinsam Kaffee gemahlen, Wäsche gewaschen oder eine kleine Mahlzeit zubereitet und verspeist.

Arbeiten in der historischen Drogerie

Die Waren der Drogerie um 1900 werden entdeckt und mit allen Sinnen erforscht. Die Drogist*innen fertigen Zahnpulver, Brause, Hautcreme, Putzmittel oder Kräutermischungen für Tees an und probieren sie selbst aus.

Spielraumkombinationen

Vorschule: Kaufladen
Dauer: 1,5h für maximal 10 Kinder ab 5 Jahren

1. bis 4. Klasse
Kaufladen und Küche
Dauer: 3 Stunden für maximal 10 Kinder, bei 20 Kindern tauschen die Gruppen nach 1,5 h

3. bis 4. Klasse
jeweils zwei Spielräume frei kombinierbar: Kaufladen, Küche oder Drogerie  
Dauer: 3 Stunden für maximal 10 Kinder, bei 20 Kindern tauschen die Gruppen nach 1,5 h

2. bis 5. Klasse
Spielraum-Karussell mit Kaufladen, Küche und Drogerie
Dauer: 3 Stunden für maximal 30 Kinder, nach jeweils 1 h wird der Spielraum gewechselt

Für 3.bis 5. Klasse ist die Drogerie auch dreistündig ohne Kombination mit einem weiteren Spielraum buchbar.

Gebühr: 75 € für maximal 10 Kinder, 150 € für maximal 20 Kinder, 225 € für maximal 30 Kinder,
private Gruppen: 150 € für maximal 10 Kinder

Anmeldung und Information:
Mo-Fr: 10-16 Uhr, Tel: 069/212-35154
Fr-So: Infos und Absagen nur unter: 069/212-35599
Wenn Sie nicht 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn absagen, müssen wir eine Ausfallgebühr in voller Höhe berechnen.
Fax: 069/212-42078
e-mail: info.junges-museum(at)stadt-frankfurt.de