Back to top

Historische Spielräume


für Vorschule

Zu Besuch im Kolonialwarenladen
Im über 100 Jahre alten Kolonialwarenladen werden die Kunden noch persönlich bedient. Gewürze und Kaffee sind Luxusware. An der Waage werden die Erbsen und Linsen abgewogen und an der Kasse die Reichspfennige kassiert.

Zu Besuch in der historischen Küche
Alltagsgegenstände aus der Zeit um 1900 – Küchenherd, Spültisch, Waschbrett oder Wäschestampfer – werden erklärt und ausprobiert. Mit einer alten Mühle wird Kaffee gemahlen, es wird Wäsche gewaschen oder gemeinsam gegessen

Dauer ca. 1,5 Stunden pro Werkstatt für maximal 10 Kinder ab 5 Jahren, Gebühr: 45 € pauschal
Dauer für beide Werkstätten hintereinander 3 Stunden für maximal 10 Kinder ab 5 Jahren, Gebühr: 60 €
Dauer für beide Werkstätten parallel 3 Stunden für maximal 20 Kinder ab 5 Jahren, Gebühr: 120 €

für  1. bis 5. Klasse


Handeln im Kolonialwarenladen

1. bis 3. Klasse
Die Gruppe lernt den über 100 Jahre alten Kaufladen kennen. In theatralen Szenen mit entsprechender Verkleidung wird nachempfunden, wie man zu Ur-Urgroßmutters
Zeiten eingekauft und verkauft hat. Dabei erfahren die Schüler/innen einiges über damalige soziale Strukturen, Einkommensverhältnisse sowie die Herkunft der Waren.


Alltag in der Urgroßeltern-Küche

1. bis 3. Klasse
In der Küche werden verschiedene Gerätschaften erkundet und mit heutigen Küchenutensilien verglichen. Der Alltag um 1900 wird beim gemeinsamen Wäschewaschen oder der Zubereitung einer kleinen Mahlzeit für alle erlebbar gemacht.


Arbeiten in der historischen Drogerie

3. bis 5. Klasse
Die Waren der Drogerie um 1900 werden entdeckt und mit allen Sinnen erforscht. Zahncreme, Backpulver, Hautcreme, Putzmittel oder Kräutermischungen für Tees werden von den Drogisten und Drogistinnen auf Wunsch der Käufer/innen angefertigt und ausprobiert.

Für alle Spielräume gilt:

Werkstattgröße: max. 10 Kinder (für mehr Kinder buchen Sie mehrere Werkstätten parallel)
Dauer: 3 Stunden
Gebühr: 60 € für Schulklassen /Kindergarten-/Hortgruppen, inkl. Begleitperson
(private Gruppen von Erwachsenen und Kindern 120 €)

Information und Anmeldung:
069-212 35154
(Mo- Do: 10-15.30 Uhr)



Party feiern

Im Jungen Museum können Kinder mit ihren Gästen Geburtstagspartys feiern und ihre handwerklichen und kreativen Talente ausprobieren. Dazu können die Werkstätten oder historischen Spielräume für zwei oder drei Stunden gebucht werden. Eine halbe Stunde davon ist für Essen und Trinken an der Geburtstagstafel reserviert. Kuchen und Getränke müssen mitgebracht werden, Geschirr und Besteck sind vorhanden. Betreut wird jedes Angebot von einer Mitarbeiterin des Jungen Museums. Parties können von Dienstags-Sonntags gefeiert werden.

Was darf’s sein? - Rollenspiel im historischen Kolonialwarenladen
ab 6. Geburtstag 2 Stunden

Heilende Kräuter - In der historischen Drogerie Gesundes und Pflegendes ausprobieren und herstellen
ab 9. Geburtstag 3 Stunden

Information und Anmeldung:
069-212 35154 (Mo- Do: 10-16 Uhr)

2 Stunden 120 €, 3 Stunden 150 €
inkl. 1/2 Stunde für Essen und Trinken
(max. 10 Kinder, inkl. 2 Begleitpersonen)
weitere Erwachsene zahlen den Museumseintritt.